Acronis aktualisiert seine Backup-as-a-Service-Lösung

Der Spezialist für Backup-Software Acronis hat seine Cloud-Lösung um neue Funktionen erweitert und stellt sie auf ein neues Fundament. Die überarbeitete Cloud-Architektur soll es Cloud-Providern ermöglichen, ihren Kunden Backup-Dienste schneller bereitzustellen.

AcronisMit Version 3 seines Backup-Services führt der Datensicherungsspezialist Acronis die Data-Protection-Funktion AnyData ein, mit der Unternehmen Daten von physischen und virtuellen Systemen sowie von mobilen Geräten und aus Cloud-Umgebungen sichern können. Unterstützt werden zum Beispiel Windows-Server, Linux-Server, beliebige Desktops und Notebooks sowie virtuelle Maschinen unter VMware, Hyper-V, Oracle VM, XenServer und RHEV/KVM. Die überarbeitete Cloud-Architektur hilft Acronis-Partnern dabei, neue Kunden schneller einzubinden, Software automatisiert zu verwalten und die Backup-Lösungen schneller bereitzustellen.

Mit dem Acronis Backup-as-a-Service können Kunden ihre Daten wahlweise in der Cloud oder lokal sichern. Letztere Variante wird von Unternehmen häufig gewünscht, um die Wiederherstellungszeiten zu verkürzen. Nur der eigentliche Backupservice kommt dann aus der Cloud.

Die Cloud-Lösung von Acronis kann nicht nur Dateibackups anlegen, sondern auch ein vollständiges Image einer Maschine erzeugen, um beispielsweise frisch eingerichtete PCs oder Server zu sichern und jederzeit in den Ursprungszustand zurückzuversetzen.

Das Angebot von Acronis richtet sich an Partner wie zum Beispiel Service-Provider, die ihren Kunden Backup-Services anbieten wollen, ohne in eine eigene Infrastruktur zu investieren. Die Software-as-a-Service ist mandantenfähig und lässt sich mehrstufig strukturieren, so dass beispielsweise mehrere Kunden einer Untergruppe zugeordnet sind. Provider können die Backup-Lösungen mit ihrem eigenem Branding vollständig anpassen. Beim Speicherort in der Cloud haben Partner die freie Wahl, ob sie eine eigene Cloud-Storage-Infrastruktur einsetzen möchten oder die Acronis-Cloud nutzen wollen, können die Daten aber auch bei einem Drittanbieter speichern.

(Bild: Acronis)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.