Amazon Web Services bietet EBS-Volumes mit hoher I/O-Leistung

Weil bestimmte Anwendungen einen sehr hohen Bedarf an Schreib- und Lesezugriffen haben, bietet Amazon nun EBS-Volumes mit fest definierter, hoher I/O-Leistung an.

Nach den kürzlich vorgestellten EC2-Instanzen mit Solid State Drives hat sich Amazon Web Services (AWS) noch etwas einfallen lassen, um Cloud-Anwendungen mit hohem I/O-Bedarf zu beschleunigen. Der Speicherdienst Elastic Block Store (EBS) bietet einen neuen Volume Type, EBS Provisioned IOPS, genannt, der eine bestimmte Zahl von Input/Output Operations Per Second (IOPS) garantiert. Diese lässt sich beim Anlegen des Volumes festlegen.

Derzeit liegt das Limit bei 1000 IOPS, Amazon verspricht aber, die Performance bald noch zu erhöhen. Zudem lassen sich schon jetzt mehrere EBS-Volumes als in einem RAID 0 zusammenführen, so dass als Maximum 20 TByte Speicher mit 10 000 IOPS erreicht werden können.

Die EBS Provisioned IOPS Volumes sind in den Regionen West-EU (Irland), West-USA (Nord-Kalifornien, Oregon) und Asien-Pazifik (Singapur, Japan) verfügbar. In der Region West-EU schlagen die Volumes mit 0,138 Dollar pro GByte und Monat zu Buche zuzüglich 0,11 Dollar pro IOPS und Monat.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , ,

Kommentare sind geschlossen.