Citrix und NetApp automatisieren Cloud Storage

Unternehmen stellen mit einer neuen Lösung Speichersysteme in der Cloud bereit und können Ressourcennutzung und Backups konfigurieren.

Citrix und NetApp wollen ihre Kooperation ausdehnen und kündigen eine gemeinsame Lösung für Cloud Storage an. Die Citrix CloudPlatform kann bereits heute Speichersysteme von NetApp erkennen und integrieren. Demnächst bieten beide Hersteller dafür auch eine Orchestrierungs-Lösung an. Die IT-Abteilung kann damit ihren gesamten Cloud-Speicher konfigurieren, Ressourcen zuweisen und beispielsweise automatische Backups und Wiederherstellungen von virtuellen Maschinen einrichten.

Unternehmen sollen die NetApp-Unified-Storage-Lösungen und das Storage-Betriebssystem Data ONTAP in Kombination mit der Citrix CloudPlatform und dem Apache CloudStack-Projekt nutzen können. Der NetApp OnCommand Unified Manager erlaubt die Automatisierung der Administration und Provisionierung der Storage-Dienste. Die Ressourcenzuordnung wird dabei regelbasiert gesteuert. Das Plugin NetApp Virtual Storage Console (VSC) für Citrix XenServer klinkt sich in XenCenter ein und hilft dabei, den Speicher in virtualisierten Umgebungen zu managen, zu deduplizieren und zuzuweisen. Mit der NetApp FlexClone-Technologie kann das Tool Zehntausende virtuelle Desktops klonen.

IT-Abteilungen sind damit in der Lage, schnell Cloud Storage bereitzustellen. Die flexible Speicherinfrastruktur erlaubt es, schnell auf geänderte Anforderungen zu reagieren. So soll beispielsweise der Wechsel von privaten Clouds zu hybriden Umgebungen mit den Lösungen von Citrix und NetApp ohne Probleme klappen.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.