EMC will Workload-Migrationen in der Cloud absichern

Eine neue Lösung auf Basis von RSA Archer eGRC, Intel TXT und EMC VPLEX soll dafür sorgen, dass sich Workloads sicher innerhalb von Cloud-Infrastrukturen verschieben lassen.

Mit Secure Cloud On-Boarding will EMC voraussichtlich ab Anfang 2013 eine Lösung für sichere Workload-Migrationen in der Cloud anbieten. Derzeit durchläuft diese bei einigen ausgewählten Partner einen Pilottest.

Die Lösung sei notwendig, weil Datensicherheit »das Hindernis Nummer eins beim Verschieben unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud« bleibe, wie Daniel Pelke, CTO bei EMC Deutschland, erklärt. Mit Secure Cloud On-Boarding ermögliche man die »unterbrechungsfreie und sichere Migration von Workloads innerhalb einzelner und zwischen verschiedenen Rechenzentren«.

Basis der Lösung ist EMCs Speichervirtualisierung VPLEX, die Speichersysteme unterschiedlicher Hersteller zu einheitlichen Verbünden zusammenfasst und den Aufbau verteilter, virtueller Speichersysteme erlaubt. Mit ihr lassen sich auch Workloads unterbrechungsfrei migrieren, wobei die RSA Archer eGRC-Plattform sicherstellt, dass alle Compliance-Vorgaben eingehalten werden. Intels Trusted Execution Technology (TXT) stellt mit seinen hardware-seitig implementierten Sicherheitsfunktionen die Vertrauenswürdigkeit der Systeme sicher, etwa dass sie frei von Rootkits und anderer Schadsoftware sind.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , ,

Kommentare sind geschlossen.