Erste CloudStack-Version von Apache

Die Apache Software Foundation hat CloudStack 4.0 veröffentlicht, die erste Version seit der Übernahme des Projekts von Citrix.

Nach sechs Monaten im Inkubator der ASF hat CloudStack, mit dem sich IaaS-Dienste aufbauen lassen, einige neue Features erhalten, etwa Support für Inter-VLAN-Routing und Site-to-Site-VPN. Dazu kommen zahlreiche Verbesserungen, etwa sicherer Konsolenzugang zum XenServer und die Möglichkeit, bereits existierende Volumes in VMs zu laden oder VMs nur zu erstellen und nicht direkt starten zu müssen. Die AWS-API wird nun direkt unterstützt und nicht mehr wie bisher über ein separates Package.

Dass es mit der ersten Release unter dem Dach der ASF so lange gedauert hat, erklärt CloudStack-Entwickler Chip Childers mit all den Anpassungen, die am Code vorgenommen wurden, damit er den Lizenzen und Richtlinien der ASF entspricht. Da dies nun geschehen sei, könnten künftige Major Releases nach Zeitplan ausgeliefert werden; wie dieser Zeitplan aussehen soll und in welcher Frequenz Bugfix-Releases veröffentlicht werden sollen, wird unter den Entwicklern gerade diskutiert.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.