Fortinet: On-demand-Firewall schützt Geschäftsdaten

Der Sicherheitsspezialist Fortinet hat seine Cloud-basierte Firewall-Lösung Fortigate-VM um eine Pay-as-you-go-Option erweitert. Kunden können die Firewall bei Bedarf stundenweise über Amazon Webservices (AWS) nutzen.

fortinet-firewall-awsFortinet hat sich auf Unternehmenslösungen für die Netzwerksicherheit spezialisiert. Der Hersteller bietet seine bewährten Produkte inzwischen auch in der Cloud an und sichert damit Cloud-basierte Workloads ab. Unternehmen können die Sicherheitssoftware über Amazon Webservices (AWS) beziehen, ohne eigene Infrastruktur bereitstellen zu müssen.

Die virtuelle Firewall Fortinet Fortigate-VM können Unternehmen nun besonders flexibel nutzen. Fortigate-VM ist eine virtuelle Firewall für Cloud-Anwendungen bei Amazon Webservices, die höchsten Datenschutz- und Compliance-Standards genügen soll. Eine neue On-demand-Option erlaubt es, die Schutzsysteme nur bei Bedarf einzuschalten. Abgerechnet wird der Cloud Service auf Stundenbasis. Der Kunde zahlt also immer nur die tatsächlich bezogene Leistung und behält die volle Kostenkontrolle. Alternativ steht auch ein jährliches Abrechnungsmodell zur Auswahl.

Die Cloud-Firewall Fortigate-VM ist im Amazon AWS Marketplace erhältlich. Der Hersteller bietet über die Amazon-Cloud weitere Sicherheitslösungen an, darunter die Fortigate Network Security Appliances, Fortigate Web Application Firewalls sowie das Analysetool Fortianalyzer-VM und die Managementlösung Fortimanager-VM.

(Bild: Pohl)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.