IBM will den Datenschutz in der Cloud verbessern

Unter dem Banner „IBM Dynamic Cloud Security“ vereint IBM Software-Lösungen, die die Zugriffe auf Daten in der Cloud steuern, überwachen und analysieren.

Cloud-Jing-Zhou-pixelio-520Mit IBM Dynamic Cloud Security will der Software-Hersteller IBM die Lücke zwischen lokalen Sicherheitslösungen und Cloud Security schließen. Die IBM-Lösungen machen keinen Unterschied zwischen Daten und Anwendungen in einer Private Cloud des Unternehmens, in einer Public Cloud eines Providers oder in einer hybriden Cloud-Umgebung. Mit der neuen Cloud-Sicherheitssoftware decken Unternehmen eine ganze Reihe von Anforderungen ab, sei es die Zugriffsverwaltung, der Datenschutz oder die Netzwerk- und Anwendungsüberwachung.

Die Software enthält für den Zugriffsschutz zum Beispiel Komponenten für das Identity-Management, bietet aber auch erhöhte Sicherheitsstandards und Session-Aufzeichnungen für sensible Bereiche mit dem Privileged Identity Manager. Zugriffe auf Daten in der Cloud regelt der Access Manager, der sich mit IBM DataPower integriert. Die Zugriffslösungen umfassen außerdem Komfort-Funktionen wie Single Sign-on.

Vierstufiger Datenschutz mit IBM Dynamic Cloud Security

Zum Schutz der Daten in der Cloud hat IBM vier Komponenten entwickelt, die die webbasierten Anwendungen kontrollieren, Schwachstellen frühzeitig erkennen und vor Angriffen schützen sollen. IBM Security AppScan ist ein Sicherheitsscanner für Webanwendungen und mobile Apps, der die Applikationen unter die Lupe nimmt, während IBM Security Network Protection als Türsteher fungiert: Das Intrusion-Prevention-System verhindert Angriffe zum Beispiel per SQL Injection oder Cross-Site Scripting. Die Datenzugriffe überwacht dann der InfoSphere Guardian Data Activity Monitor, der eine genaue Kontrolle der Aktivitäten durchführt und die IT-Sicherheits-Policies des Unternehmens auf die Webanwendungen überträgt. Um die automatisierte Verwaltung des Rechenzentrums, Sicherheitskonfigurationen und Compliance kümmert sich der IBM Endpoint Manager for Datacenters.

Ein wichtiger Faktor ist bei all den Sicherheitslösungen, die die Überwachung weitgehend automatisieren, die Transparenz. Hier kommt die IBM QRadar Security Intelligence Platform ins Spiel, eine zentrale Lösung für Sicherheitsinformationen, die über ein umfangreiches Logging hinaus auch Anomalien erkennt und meldet sowie forensische Untersuchungen bei Sicherheitsvorfällen erlaubt.

Unternehmen haben auch die Möglichkeit, sich zurückzulehnen und die Absicherung der Cloud rund um die Uhr von IBM-Sicherheitsexperten erledigen zu lassen. Die Managed Security Services von IBM Dynamic Cloud Security werden von Beratungsdienstleistungen rund um Sicherheitsfragen in der Cloud ergänzt.

(Bild: Jing Zhou, pixelio.de)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.