Prognose: Weltweite IT-Ausgaben steigen 2015 nur moderat

Die globalen Investitionen in Hardware, Software, Rechenzentrumsinfrastruktur, Telekommunikations- und IT-Services klettern 2015 nur gemächlich um 2,4 Prozent. IT-Dienste und Cloud Services legen 2,5 Prozent zu.

IT_Ausgaben_Prognose_Gartner_2015Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat seine Prognose für die weltweiten IT-Ausgaben im laufenden Jahr vorlegt. Demnach schwächt sich das Wachstum in einigen IT-Bereichen leicht ab. Insgesamt gehen die Analysten von einem leichten Plus von 2,4 Prozent auf 3,83 Billionen Dollar für das Jahr 2015 aus.

Die Zahlen von Gartner decken sich mit einer Umfrage von Capgemini, die zu dem Schluss kommt, dass die IT-Budgets erst ab 2016 wieder spürbar steigen und den IT-Verantwortlichen somit mehr Investitionen in die IT-Ausrüstung ermöglichen.

Mit Unternehmenssoftware werden die Anbieter nach Schätzungen der Analysten von Gartner in diesem Jahr 335 Milliarden Dollar Umsatz erzielen. Das entspricht einem Wachstum von 5,5 Prozent – im Vorjahr waren es noch 5,8 Prozent. IT-Services – mit dem gesamten Dienstleistungsspektrum der Cloud Services – verzeichnen in diesem Jahr ein Plus von 2,5 Prozent auf 981 Milliarden Dollar. 2014 betrug das Wachstum in diesem Segment noch 2,7 Prozent.

Cloud-Trends: Mobility und Umstieg auf die Private Cloud

Zusammenhängen könnte diese Entwicklung mit einem strategischen Umdenken in Unternehmen: Viele Firmen wollen sich in diesem Jahr von der Public Cloud lossagen, um mehr Sicherheit und Kontrolle über ihre Daten und Anwendungen zu erhalten. Die IT-Abteilungen stoßen verstärkt Private-Cloud-Projekte an oder bauen hybride Bereitstellungsmodelle auf. Die Erlöse mit Rechenzentrums-Systemen steigen somit stärker als im Vorjahr. Die Umsatzprognose geht von einem Plus von 1,8 Prozent auf 143 Milliarden Dollar aus, im Vorjahr waren es 0,8 Prozent Wachstum.

Auch die Gerätevielfalt nimmt zu: Mit der Verfügbarkeit der Geschäftsdaten und Business-Anwendungen in der Cloud und damit auch auf Smartphones, Tablets und Laptops investieren immer mehr Unternehmen in die Mobility ihrer Belegschaft. Die IT-Ausgaben für Devices sollen 2015 um 5,1 Prozent auf 732 Milliarden Dollar wachsen. 2014 nahmen die Investitionen in Geräte nur um 3,8 Prozent zu. Der umsatzstärkste Bereich sind Telekommunikationsdienste, die 2015 um 0,7 Prozent auf 1,64 Billionen Dollar zulegen sollen.

(Bild: Gartner)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.