Microsoft gibt Ausblick auf nächste Version von Windows Intune

Microsofts cloud-basierte Rechnerverwaltung unterstützt nun auch Mobilgeräte und verbessert den Roll-out von Software und Richtlinien durch benutzerzentriertes Management.

Konnten mit Windows Intune bislang nur PCs und Notebooks verwaltet werden, so beherrscht die anstehende neue Version auch das Management mobiler Geräte. Diese müssen nicht zwangsläufig mit Windows Phone bestückt sein, sondern dürfen auch mit Android und iOS laufen. Über Windows Intune wird der Zugriff auf Exchange-Server und Unternehmensanwendungen geregelt und, soweit das unterstützt wird, lassen sich Sicherheitsrichtlinien festlegen und Daten von verlorenen oder gestohlenen Geräten löschen.

In der neuen Version lassen sich Benutzer-Accounts auch von Accounts verwalten, die über Windows Azure Active Directory (WAAD) angelegt wurden. Zudem können Windows Server Active Directory und WAAD verknüpft werden, um Benutzergruppen zu synchronisieren.

Microsoft setzt wie in Office 365 auf ein benutzerzentriertes Management, durch das es einfacher werden soll, Anwendungen bereitzustellen und Richtlinien zu verteilen. Bestimmte Rechte können auch den Nutzern übertragen werden, etwa einfache Verwaltungsaufgaben für mobile Geräte, so dass sie dafür nicht mehr auf den Support der IT-Abteilung angewiesen sind. Neue Anwendungen lassen sich den Nutzern über ein spezielles Unternehmensportal bereitstellen, das als zentrale Anlaufstelle für alle Anwendungen und Apps fungiert.

Konfiguration von Warnungstypen in der Administratorkonsole von Windows Intune.

Zu guter Letzt wurde auch die Management Console von Windows Intune überarbeitet, die laut Microsoft schneller und benutzerfreundlicher geworden sein soll. In ihr lassen sich nun beispielsweise mehrere Warnungen in einem Rutsch konfigurieren und deaktivieren oder Richtlinien dank neuer Vorlagen schneller erstellen.

Noch ist das finale Release der neuen Intune-Version nicht verfügbar, Microsoft bietet jedoch zum Testen ein Pre-Release für maximal zehn Geräte zum Download an.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , ,

Keine Kommentare