OpenNebula 3.6 erweitert das Cloud-Management

Die Cloud-Plattform OpenNebula integriert sich in der neuen Version vollständig mit dem OpenNebula Marketplace und baut die Funktionen zur Verwaltung privater Cloud-Umgebungen aus.

OpenNebula ist eine quelloffene Cloud-Plattform und Verwaltungslösung für virtuelle Rechenzentren, mit der Unternehmen private Clouds verwalten und virtuelle Appliances bereitstellen. Sofort einsatzbereite Virtual Appliances sind auch im OpenNebula Marketplace zu finden, mit dem die Plattform in Version 3.6 noch stärker verzahnt ist.

Die Open Source kann mit dem verbesserten Cloud-Manager virtuelle Rechenzentren auf Basis von KVM, Xen oder VMware verwalten. Zu den neuen Funktionen von OpenNebula 3.6 gehören Hotplugging und Disk-Cloning, neue Tools für die Quotierung und Rechnungsstellung, Funktionen zur automatisierten Neu-Terminierung sowie neue Sunstone-Erweiterungen. Über einen Update-Pfad können vorhandene Anwender ihre Produktions- und Testumgebungen problemlos auf die neue OpenNebula-Version migrieren.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , ,

Kommentare sind geschlossen.