OwnCloud Server 8 erlaubt Datei-Austausch über Federated Cloud Sharing

Die neue Version des OwnCloud-Servers macht es Unternehmen noch einfacher, ihren Mitarbeitern eine eigene, sichere Cloud-Umgebung zum Teilen und Synchronisieren von Dateien zur Verfügung zustellen.

owncloud8-demoOwnCloud hat sich innerhalb von nur fünf Jahren zu einer der beliebtesten Open-Source-Anwendungen weltweit gemausert. Die Software erlaubt es Unternehmen, eine eigene Plattform für den Datenaustausch und die Synchronisation von Dateien und Ordnern auf einem Webserver aufzubauen. Anwender, die privat die einfache Handhabung von Dropbox und Co. zu schätzen wissen, bekommen mit OwnCloud im Geschäftsumfeld eine ebenso komfortable Anwendung für Dateisynchronisation und Filesharing geboten, die zudem höchste Sicherheitsansprüche erfüllt.

Federated Cloud Sharing über mehrere Server hinweg

Mit dem Release des OwnCloud Servers 8 hat die Entwickler-Community die Funktionen für die Zusammenarbeit verbessert und beschleunigt den Datenaustausch. Gleichzeitig stellt die Software sicher, dass der Eigentümer die volle Kontrolle über seine Daten behält. Mit Federated Cloud Sharing können Dateien selbst über unterschiedliche OwnCloud-Server hinweg sicher geteilt werden. Das Einrichten der Ordner für den Server-zu-Server-Austausch gelingt nun genauso einfach wie der normale Datenaustausch mit anderen Anwendern.

owncloud-mobile-filesAuch an der Benutzeroberfläche haben die Entwickler gearbeitet. Im Webinterface können Administratoren noch leichter Apps installieren, die Software konfigurieren und Benutzer verwalten. Neue Benachrichtigungsfunktionen und eine bessere Suchfunktion kommen hinzu. OwnCloud Server 8 unterstützt jetzt auch Favoriten sowie Metadaten.

Die OwnCloud-Software synchronisiert die Dateien automatisch mit verschiedenen Desktops und Laptops des Anwenders und stellt sie mobil auf Android- und iOS-Geräten bereit.

(Bilder: OwnCloud)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.