Schneller Cloud-Speicher mit SSD

HP bietet seine Speicherlösung HP 3PAR P10000 für die Cloud und virtualisierte Umgebungen jetzt auch mit Solid State Disks (SSD) an.

Versucht der IT-Administrator, ein vorhandenes Speichersystem auf die schnelle und effiziente Flash-Technologie aufzurüsten, muss er manchmal feststellen, dass die Anzahl der SSDs pro Array begrenzt ist. Deshalb ist es nötig, mehr Systeme anzuschaffen und aufzurüsten. Das erhöht aber auch die Betriebskosten im Rechenzentrum erheblich, weil mehr Platz belegt wird und die Aufwendungen für Energieversorgung und Klimatisierung steigen. Auch der Datentransfer zwischen verschiedenen Speicherebenen kann Probleme bereiten.

Um in den Genuss der hohen Geschwindigkeit eines Flash-Speichers zu kommen, greifen IT-Abteilungen zu einer überarbeiteten HP-Cloud-Speicherlösung, die ausschließlich mit Solid State Drives bestückt ist. Die neue SSD-Konfiguration des Cloud-Speichers HP 3PAR P10000 verhindert, dass Unternehmen umständliche und teure Umrüstungen im Rechenzentrum in Kauf nehmen müssen. Das Speichersystem kann bis zu 512 SSD pro Array in einer einzigen Speicherebene aufnehmen. Der HP-Speicher ermöglicht es dennoch, herkömmliche Fibre-Channel-Laufwerke mit SSDs zu kombinieren.

Der SSD-Cloud-Speicher bietet die gleichen Funktionen, wie die zuvor erhältlichen HP 3PAR P10000. Unternehmen nutzen damit auch die Software HP 3PAR Adaptive Optimization. Das Optimierungstool  erleichtert die Datenverwaltung und erhöht die Systemleistung, indem sie die Daten automatisch auf die passenden Speicherebenen verteilt.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.