Siemens: Offene Cloud-Lösung für die Datenanalyse in der Industrie

Siemens entwickelt eine Cloud-Plattform für die Industrie 4.0. Betriebe können mit der Lösung große Datenmengen analysieren und ihre Maschinen und Prozesse überwachen und steuern.

Kunststoff-SpritzgussmaschineMit IT-Technologie können Unternehmen heute Geräte, Maschinen und Produktionsanlagen automatisieren und steuern. Die sogenannte Industrie 4.0 und das Internet der Dinge werden in Deutschland schon in zwölf Prozent der Betriebe eingesetzt. Weitere 42 Prozent wollen Industrie 4.0 einführen – ein riesiger Markt. Mit einer neuen Cloud-Plattform möchte Siemens in diese Lücke stoßen und Unternehmen sowie Herstellern neue Möglichkeiten für Datenservices eröffnen.

Cloud-Lösung für Big Data und Automatisierung

Die neue Cloud-Plattform von Siemens, die sich momentan in der Pilotphase befindet, kann gleich mehrere Aufgaben im Betrieb übernehmen. Sie soll große Datenmengen in der Industrie verarbeiten können. Dank Big Data ist die Plattform auch in der Lage, die Maschinensteuerung und das Monitoring zu übernehmen. Denkbar sind unter anderem eine vorausschauende Zustandsüberwachung und Instandhaltung, ein Energiedatenmanagement und die Asset-Verwaltung. Durch intelligente Mustererkennung oder Simulationen ist es möglich, Störungen vorauszusehen und rechtzeitig entgegenzuwirken.

Offene Cloud-Plattform für eigene Apps

Dank offener Schnittstellen können Drittanbieter eigene Datenservices für die Siemens-Cloud-Plattform bereitstellen. So können zum Beispiel OEMs Anwendungen anbieten, mit denen Betriebe deren Geräte und Maschinen an mehreren Standorten über die Cloud-Plattform von Siemens steuern. Auf diese Weise sollen vielseitige Datenservices entstehen, mit denen produzierende Unternehmen die Transformation hin zur Industrie 4.0 und zum Digital Enterprise vollziehen können.

Technisch basiert die Cloud-Plattform von Siemens auf SAP HANA, einer offenen Plattform, die dank der In-Memory-Technologie besonders schnelle Datenanalysen ermöglicht und gleichzeitig die Werkzeuge für die Entwicklung eigener Apps in der Cloud mitliefert.

(Bild: FotoHiero, pixelio.de)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.