Fraunhofer gründet Usergroup »Cloud Computing für Logistik«

Mit einer Usergroup »Cloud Computing für Logistik« hat Fraunhofer das größte deutsche Cloud-Computing-Projekt für Automatisierung im Bereich Logistik gestartet.

Fraunhofer User Group LogistikDie Erfahrungen der Fraunhofer Usergroup »Cloud Computing für Logistik« sollen dazu beitragen, aktiv künftige Branchenstandards, wie beispielsweise Schnittstellen, für Cloud Lösungen zu entwickeln. Als erstes Mitglied konnte dafür die Dematic GmbH gewonnen werden, einer der weltweit führenden Anbieter für Logistikautomatisierung. Jetzt hofft man auf weitere tatkräftige Unterstützung von Cloud Computing Vorreitern aus der gesamten Branche.

Die Mitglieder der Usergroup Erhalten interessante Einblicke hinter die Kulissen des Fraunhofer-Innovationsclusters und können ihre eigenen Ideen und Verbesserungsvorschläge beispielsweise für die „Logistics Mall” einbringen, mit der sich logistische IT-Anwendungen, Dienste und Prozesse sowie deren anschließende Ausführung in der Cloud im Sinne eines virtuellen Marktplatzes anbieten lassen. Sie wurde durch die kombinierte Nutzung von Logistik- und IT-Know-How der Fraunhofer-Institute für Materialfluss und Logistik IML und für Software- und Systemtechnik ISST im Rahmen des Innovationclusters »Cloud Computing für Logistik« entwickelt.

„Mit Cloud Computing wird im Internet gerade die Zukunft der IT eingeläutet. Studien gehen davon aus, dass die meisten Menschen im Jahr 2020 überwiegend webbasierte Anwendungen nutzen und auch ihre Informationen über die Cloud beziehen und verteilen. Dies wird mit der Logistics Mall auch erstmalig für komplexe logistische Anwendungen – wie beispielsweise Warehouse Management Systeme (WMS) – möglich sein”, kommentierte Peter Golz, Leiter der Software-Entwicklung bei der Dematic GmbH, die Teilnahme an der Usergroup.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.