WorkMail: Amazon Webservices offeriert neuen E-Mail-Dienst

Um mehr Kunden für seine Cloud-Plattform zu gewinnen, hat Amazon AWS einen neuen Managed-E-Mail-Service vorgestellt, der sich an Unternehmen richtet.

amazon-webservices-workmail1Bei Amazon Webservices (AWS) können Unternehmen jetzt auch E-Mail-Dienste aus der Cloud buchen. WorkMail heißt das neue E-Mail-Angebot, das neben dem Versand und Empfang von Nachrichten auch Adressbücher, Aufgaben und Kalender umfasst. Die IT-Abteilung kann ihren Nutzern ihre bevorzugte E-Mail-Software wie gewohnt bereitstellen, beispielsweise Microsoft Outlook auf dem PC und mobile E-Mail-Clients auf Geräten unter iOS oder Android. Anwender können außerdem sehr einfach Daten in öffentlichen Ordnern teilen. WorkMail integriert sich mit Verzeichnisdiensten wie Microsoft Active Directory sowie weiteren Cloud-Services bei Amazon Webservices.

Zwar hat Amazon mit dem E-Mail-Dienst das Rad nicht neu erfunden, könnte mit seiner Strategie dennoch erfolgreich sein. Denn E-Mail-Dienste in der Cloud sind die klassischen Einstiegs-Cloud-Services, die Unternehmen ausprobieren, bevor sie Vertrauen fassen und weitere Geschäftsanwendungen und Systeme in die Wolke schicken. Und wenn sie bereits gute Erfahrungen mit Amazon Webservices gemacht haben, bleiben sie dem Cloud-Provider wahrscheinlich treu.

WorkMail buchen Unternehmen zu einem monatlichen Abo-Preis, der sich nach der Anzahl der Anwender richtet. Die Kosten liegen bei 4 Dollar pro User und Monat. Enthalten sind bereits 50 GByte Speicherplatz für jeden Nutzer. Interessenten können Amazon WorkMail 30 Tage lang mit bis zu 25 Anwendern kostenlos testen. Momentan steht erst eine Preview-Version bereit.

(Bilder: Amazon)

amazon-webservices-workmail2

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.