Bitkom: Cloud Computing wird zum IT-Standard in großen Unternehmen

Für die Hälfte aller mittelständischen deutschen Unternehmen und mehr als zwei Drittel der Großunternehmen ist Cloud Computing keine Zukunftsmusik mehr, sagt der Bitkom-Verband.
Bitkom Cloud Computing1Die Unternehmensgröße spielt bei der Cloud-Adoption in Deutschland durchaus eine Rolle. Große Unternehmen sind eher bereit, Daten in die Cloud zu schicken. Mittelständische und kleine Unternehmen sind etwas zögerlicher, was sich mit fehlendem Know-how und Ressourcen für die IT-Transformation begründen lässt. Bitkom Research hat im Auftrag der Unternehmensberatung KPMG und des Branchenverbands Bitkom im „Cloud-Monitor 2015″ untersucht, wie weit die Cloud-Technologie in deutschen Unternehmen schon verbreitet ist.

Im Schnitt setzen 44 Prozent aller Unternehmen Cloud Computing ein, vier Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. In jedem vierten Unternehmen wird der Einsatz der Cloud bereits diskutiert. Vor allem große Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern nutzen Cloud Computing: 70 Prozent beziehen Cloud Services. Bei den mittelständischen Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern sind es immerhin schon 52 Prozent. Kleine Firmen (20 bis 99 Mitarbeiter) hinken etwas hinter der Entwicklung zurück, denn erst 41 Prozent haben Cloud-Lösung implementiert.

Bitkom Cloud Computing339 Prozent der Befragten beziehen Dienstleistungen aus der Private Cloud, während nur 16 Prozent ihre Daten in einer Public Cloud speichern. Compliance- und Sicherheitsbedenken sind der Hauptgrund für die Tendenz zur privaten Infrastruktur. Fragt man Unternehmen beider Lager – Public Cloud und Private Cloud – allerdings nach ihren Erfahrungen, fällt das Ergebnis fast gleich aus: Etwa drei Viertel haben positive Erfahrungen gemacht. Nur bei den Public-Cloud-Nutzern ziehen vier Prozent ein negatives Fazit. Der Rest steht den Services neutral gegenüber.

(Bilder: Bitkom)

Bitkom Cloud Computing2

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , ,

Keine Kommentare