IDC: Wachstumsmarkt Private Cloud

Trotz schwieriger Wirtschaftslage wird der westeuropäische Markt für Private Clouds in den nächsten Jahren mit stattlichen Zuwachsraten aufwarten, prognostizieren die Analysten von IDC.

IDC zufolge haben die meisten westeuropäischen Unternehmen noch keine Cloud-Services auf breiter Basis im Einsatz, sondern befinden sich noch in der Experimentierphase und beschränken sich derzeit auf einige ausgewählte Bereiche, in denen die Cloud erprobt wird. Der Zwang zu Kosteneinsparungen sowie einer effizienteren und flexibleren IT wird jedoch zu einem verstärkten Aufbau von Private Clouds führen, erklärt Mette Ahorlu, Research Director European Services bei IDC. Das Analystenhaus rechnet auf dem westeuropäischen Markt für Private Clouds in den nächsten fünf Jahren mit jährlichen Wachstumsraten von 23,2 Prozent; im Jahr 2016 wird das Marktvolumen demnach 7,9 Milliarden Dollar betragen.

»Das Wachstum bei Private Clouds ist umso beeindruckender vor dem Hintergrund der prekären wirtschaftlichen Situation«, so Ahorlu.

Wachstumstreiber für Private Clouds sind IDC zufolge auch die Themen Sicherheit und Compliance, die sich in Private Clouds viel besser umsetzen lassen als in Public Clouds, deren Einsatz vielfach von Sicherheitsbedenken und Compliance-Vorschriften ausgebremst wird. Allerdings würden die Unternehmen zunehmend nach Cloud-Angeboten out-of-the-box suchen, mit vorkonfigurierten Servern, Storage, Netzwerk und Management-Tools, um die Implementieren schnell voranzutreiben.

Aktuell sind Private Clouds on-premise noch weit populärer als gehostete Angebote, doch laut IDC wird sich das bis 2016 ändern. Dann werden Unternehmen ihre Private Clouds lieber der Infrastruktur eines Dienstleisters anvertrauen, als dafür eigene Systeme vor Ort zu betreiben.

(Bild: Gerd Altmann / pixelio.de)

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , ,

Kommentare sind geschlossen.