SAP: Die Cloud nimmt Fahrt auf

Zwar macht die Cloud weiterhin nur einen kleinen Teil der SAP-Umsätze aus, doch Wachstumsraten über 1000 Prozent zeigen, wohin die Reise geht – sehr zur Freude des deutschen Software-Riesen.

Fast 3,9 Milliarden Euro Umsatz verbuchte SAP im zweiten Quartal 2012 und damit 18 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Die 52 Millionen Euro, die der Cloud-Bereich beisteuerte, sind daran gemessen zwar wenig, doch in Anbetracht der Ausgangslage sehr erfreulich für den Software-Konzern. Der hatte sich nämlich zum Ziel gesetzt, die Führung beim Cloud Computing zu erobern, kam bislang aber kaum vom Fleck. Vor einem Jahr erwirtschaftete die Cloud-Sparte gerade mal einen Umsatz von 4 Millionen Euro, und noch im Mai schimpfte Vorstand Lars Dalgaard über die Cloud-Strategie des Unternehmens.

Das Umsatzwachstum von 1200 Prozent ist denn auch vor allem Dalgaards Firma SuccessFactors zu verdanken, die SAP im Februar übernommen hatte. Die im Wettstreit mit dem Dauerrivalen Oracle, der Anfang Juni ein umfangreiches Cloud-Angebot vorgestelle, ebenso wichtige Übernahme von Ariba verzögert sich dagegen, da das US-Justizministerium den Kauf noch prüft. Für SAP ein ärgerlicher Rückschlag, hat man doch das ambitionierte Ziel bis 2015 über 2 Milliarden Dollar Umsatz mit Cloud-Angeboten zu machen und braucht dafür weiterhin so gewaltige Wachstumsraten wie im zurückliegenden Quartal.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.