SkyDrive: Windows-8-Look und schnellere Uploads

Die Online-Festplatte SkyDrive erhält ein schickes Windows-8-Design und neue Funktionen. Microsoft aktualisiert auch die Apps des Speicherdienstes.

Windows 8 steht vor der Tür, und Microsoft bereitet Schritt für Schritt seine Online-Dienste und Programme auf die Einführung der neuen Windows-Generation vor. Das Betriebssystem führt ein Kachel-Design ein, das mobile Anwender in ähnlicher Form schon von Windows Phone 7 kennen. Dieses Design spendiert der Hersteller jetzt seinem Online-Speicher SkyDrive.com. Windows 8 wartet mit einer engen Integration mit dem Speicherdienst auf, so dass eine einheitliche Oberfläche die Bedienung erleichtern dürfte. Vor einigen Tagen hat Microsoft auch seinen Hotmail-Nachfolger Outlook.com im neuen Windows-8-Look vorgestellt.

Neue Funktionen kommen SkyDrive-Nutzern zugute. Anwender greifen über eine kontextbezogene Werkzeugleiste auf die benötigten Funktionen zu. Eine neue Schnellsuchfunktion spürt Inhalte auf der Online-Festplatte auf. Bei der Organisation der gespeicherten Daten helfen eine HTML5-Sortierfunktion, das Verschieben von Dateien per Drag and Drop und die Mehrfachauswahl über Vorschaubilder.

Auf Desktop-Computern unter Windows und Mac OS X stehen neue Apps für SkyDrive bereit. Die Tools versprechen schnellere Uploads in die Cloud. Die Entwickler haben zahlreiche Fehler bereinigt und  weitere Geschwindigkeitsverbesserungen umgesetzt. Erstmals erscheint auch eine offizielle SkyDrive-App für Android. Sie erlaubt den mobilen Zugriff auf alle Daten. User können unterwegs mit dem Smartphone neue Dateien hochladen, Daten abrufen und mit anderen Anwendern teilen.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.