Cloud-Aufschwung bringt Konsolidierung und Fachkräftemangel

Der Cloud Vendor Benchmark 2012 von Experton sieht die Cloud auf bestem Wege in den Business-Alltag. Dadurch wird jedoch eine Konsolidierung des Marktes nötig, die manchem CIO schon jetzt Kopfzerbrechen bereitet.

Experton Group Cloud Vendor Benchmark 2012 Info

Der Experton Group Cloud Vendor Benchmark 2012 bietet einen umfassenden Marktüberblick. (Bild: Experton)

Die Experton Group hat ihren „Cloud Vendor Benchmark 2012” vorgestellt. In der nunmehr dritten Auflage des Werkes, das sich primär als strategische Entscheidungshilfe und praktischer Berater an CIOs und IT-Entscheider richtet, geben die Analysten einen eingehenden Gesamtüberblick über den Cloud-Markt in Deutschland sowie die verfügbaren Anbieter. Darüber hinaus geht der Benchmark auch auf aktuelle Entwicklungen ein und zeichnet daraus einen Blick auf die mittelfristige Zukunft. Grundtenor der Analysten ist dabei, dass Cloud Computing 2012 endgültig den im vergangenen Jahr begonnenen Sprung aus Theorie und Marketing in den Markt vollziehen wird. So habe sich die Zahl der relevanten Anbieter von Cloud-Lösungen in Deutschland in den letzten drei Jahren auf nunmehr rund 400 Unternehmen verzehnfacht, und wachse noch immer stark weiter.

800px-piigs_mk_4_map

Die Autoren Dr. Carlo Velten und Steve Janata, beide Senior Advisor bei Experton, mahnen jedoch auch, dass dieses Wachstum sich mit dem ernsthaften Markteintritt schon bald wieder umkehren wird. „Es wird gerade bei den Cloud Services langfristig pro Anwendungskategorie nur maximal 5-10 profitable Anbieter geben”, so Velten. Innerhalb der nächsten zwei bis fünf Jahre sei daher eine Konsolidierungswelle mit Übernahme und Kooperationen zu erwarten. Während dies für die Anbieter bedeutet, sich jetzt in dem jungen und bislang noch recht ungeordneten Markt richtig aufstellen zu müssen, um die nächsten Jahre zu den Gewinnern zu gehören, heißt es auch für die CIOs Vorsichtig zu sein. Bei der Wahl des Anbieters sollten deshalb unbedingt Faktoren wie die langfristige Stabilität und Innovationsstärke des Anbieters, sowie tragfähige Business- und Lizenzmodelle wichtigen Einfluss haben.

Einen entscheidenden Faktor beim Rennen um die ersten Plätze unter den Anbietern sehen Experton-Spezialisten beim Personal. Da sich Cloud Services ständig in einer Art Release-Stadium befinden, fällt den Fachkräften ein entscheidender Anteil in Bereichen wie Beratung, Weiterentwicklung, Systemintegration, Systempflege, Service und Support zu. „In der neuen Studie wird erstmals der gesamte Cloud-Markt inklusive der Beratungsunternehmen und Integratoren analysiert, da wir festgestellt haben, dass es in Deutschland immer noch einen Cloud-Fachkräftemangel gibt”, erklärt Janata die Wichtigkeit des Faktors Mensch beim Cloud Computing. Selbst den vorhandenen Fachkräften mangelt es derzeit oft vor allem noch an einem: Erfahrung mit realisierten Projekten.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.