T-Systems sichert sich Cloud-Großaufträge

Mit neuen internationalen Aufträgen im zweistelligen Millionenbereich untermauert die Telekom-Tochter T-Systems ihre Position als Global Player im Cloud Computing.

Mehrere Vertragserweiterungen und neue internationale Aufträge unterstreichen T-Systems Stellung als internationaler Cloud-Anbieter. So stellt T-Systems der brasilianischen Versicherungsgesellschaft Intermedica nach den neuen Verträgen künftig mehr als die Hälfte ihrer gesamten Informations- und Kommunikationstechnik per Cloud Computing bereit. Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag des Schweizer Luftfahrtlogistiker Jet Aviation mit T-Systems. Darüber hinaus konnte T-Systems die Prisa-Gruppe als neuen Kunden gewinnen, für den man künftig die globalen IT-Plattformen samt der Webaktivitäten und einer Servicehotline liefert.

Das Volumen der jetzt unterzeichneten Aufträge liegt laut T-Systems bei einer Mindestabnahme von Cloud-Diensten im zweistelligen Millionenbereich. Erfahrungsgemäß gehe man jedoch davon aus, dass diese Untergrenzen bei Großunternehmen jedoch stets deutlich überschritten werden. Im SAP-Bereich liefert T-Systems damit inzwischen 80 Prozent der Anwendungen als Cloud-Lösung.

Anzeige

Ähnliche Artikel


TAGS: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.